Page 46 - 7 morgen-Magazin 1/2021
P. 46

                                                                                                     Junge Leser
Martin Baltscheit schenkt uns ein warmherziges Bilderbuch zum Vorle- sen über Freundschaft und über das Glück: Als die junge Claire aus der Stadt den malerischen Bauernhof übernimmt, machen sich die Tiere große Sorgen. Denn Claire besitzt weder Gummistiefel noch hat sie Ahnung, wie man einen Hof führt. Doch dann kommt ein kleiner, blauer und ziemlich eigensin- niger Esel mit dem Namen Liebernicht ins Spiel. Mit dem zauberhaften Wohlfühl- setting, liebenswerten Figuren und wunderbar stimmigen Illustrationen von Claudia Weikert sind die Geschichten zum Vorlesen einfach nur klasse! Da macht es sich so richtig gut, dass »Der kleine Esel Liebernicht« der erste Band einer neu- en Bilderbuchreihe ist und man auf mehr hoffen darf.
Poetische Geschichte über die Suche nach dem Glück
D Für kleine
 über Freundschaft und über das unverhoffte grosse Glück
                       Martin Baltscheit, Claudia Weikert
Der kleine Esel Liebernicht – Band 1
Ab 4 Jahren.
40 S., € 14,– Loewe
                     Erwin Grosche, Adrián Macho
Gerda, der kleine Wal – Band 1
Eine Geschichte vom Glücklichsein
Ab 3 Jahren. 32 S., € 15,– Coppenrath
Anschaulich und liebevoll erklärt das Bilderbuch »Das kleine WIR im Kindergarten« alles rund um die Eingewöhnung in der Kita. Spielen, matschen, lesen, das alles und noch viel mehr machen die Kinder im Kindergarten Hummelbummel zusammen. Und dank des WIR-Gefühls haben sie jede Menge Spaß dabei. Doch für Carl, der neu dazukommt, ist es gar nicht so einfach, Teil des WIR zu sein. Zum Glück sind die Kinder aus Carls Gruppe und die tollen Erzieher*innen immer füreinander da und bald fühlt Carl, dass auch er dazu gehört und freut sich schon auf den nächsten Tag! Zum gemein- samen Anschauen und drüber reden, wie ich z.B. Teil einer Gemeinschaft werde, oder was hilft, wenn ich mich einsam fühle, einfach klasse! Perfekt auch für Erzieherin- nen und Erzieher!
er großartige Erwin Grosche legt mit »Gerda, der kleine Wal« eine poetische Geschichte über Aufbruch und Veränderungen und darüber, seinen Platz in der Welt
zu finden, vor. Wenn sie abends dem Gesang ihrer Mutter lauscht, träumt Gerda von einem Ort, an dem sie glücklich sein kann. Und eines Tages macht sie sich ganz mutig auf die Suche. Auf ihrer Reise begegnet sie verspielten Pinguinen, ei- nem habgierigen Tintenfisch und fröhlichen Möwen. Sie ent- deckt grüne Küsten und schwimmt durch das kühle Nord- meer. Aber ist da auch ihr eigener, ganz besonderen Ort dabei? Mit den bezaubernden, in Blautönen gehaltenen Bil- dern des tschechischen Künstlers Adrián Macho ist das Bilder- buch ein wahrer Schatz!
Freundschaft und Zusammenhalt in der KiTa
Daniela Kunkel
Das kleine WIR im Kindergarten
Ab 3 Jahren.
32 S., € 15,– Carlsen
                             46
Schöner lesen · Frühjahr 2021












































































   44   45   46   47   48